Therapiebeispiele zum besseren Verständnis (2)
zurück zur Übersicht
Personen,die z.B. nach einem Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen, unter Störungen der Bewegungskoordination leiden,können diese unter therapeutischer Anleitung wieder verbessern lernen.
Viele Menschen leiden an altersbedingten, schmerhaften Bewegungseinschränkungen.
Die Therapie unterstützt die Vergrößerung des Bewegungsausmaßes und kann Schmerzen lindern bzw. reduzieren.
Koordinationstraining
Gelenkmobilisation
Kraftaufbau
Besonders ältere Menschen haben mit Kraftverlust mangels Bewegung zu kämpfen.
Hier können einfache Übungen unter Anleitung des Therapeuten unterstützend wirken.
Außerdem sorgt er für Spaß und Abwechslung.
Besonders Schlaganfallpatienten,aber auch Menschen mit zunehmendem Gedächtnisverlust (unterschiedlichster Ursache) oder Schädel-Hirn-Verletzten fallen einfachste Hirnleistungsprozesse schwer.
Hirnleistungstraining ist eine Möglichkeit der Ergotherapie,Denkprozesse zu steuern und zu aktivieren,um sie später zu automatisieren.
Hirnleistungs-/Gedächtnistraining
weitere Therapiebeispiele hier
Graphomotorik (Schreiben,Zeichnen)
Bei erkrankten Menschen z.B. nach Schlaganfall und anderen neurologischen Erkrankungen ist meist die Schreibfähigkeit maßgeblich beeinträchtigt.
Die Schrift wird zunehmend kleiner und unleserlicher oder das Schreiben ist garnicht mehr möglich.
Hier unterstützt die therapeutische Anleitung, die Selbständigkeit im Alltag zu erhalten z.B. Schreiben der Einkaufsliste.
Seite zurück
Ergotherapie
Christoph Truszewicz
"Therapie,die bewegt"
Diese Homepage wurde erstellt von
© 2009 Copyright Christoph Truszewicz
Mobil: 0176-49 64 60 65
Tel: 040-65 91 85 63
Fax: 040-65 91 85 64
mail@ergotherapie-truszewicz.de
ergotherapie%20hamburg%20fuhlsb%FCttel002001.jpg